Beckenbodenkurs für ein ganzheitlich präventives Beckenbodentraining 

Viele Menschen leiden an einer Beckenbodenschwäche, die zu einer Senkung der Beckenorgane, oder zur Inkontinenz - unwillkürlichen Harn- oder Stuhlabgang führen können. So können auch Geburten, falsche Körperhaltung, Operationen oder hormonelle Veränderungen die Beckenboden-funktion schwächen. Ziel des präventiven Beckenbodenkurses ist es, die doch meist "unbekannten" Beckenbodenmuskeln bewusst wahrzunehmen, gezielt zu Kräftigen und mzu Entspannen - in der Gewissheit, auch die richtige Muskulatur zu trainieren. Darüber hinaus zielt der Kurs auf eine fundierte Wissensvermittlung rund um das Thema Beckenboden, Blase und Darm ab. Es werden Tipps gegeben und Übungen zum Schutz und zur Stärkung des Beckenbodens im Alltag vermittelt, um wieder ein Stück Sicherheit und Lebensqualität zurück zu gewinnen. 

Beckenbodentraining wird empfohlen: nach Geburten, im Anschluss an die Rückbildung, bei Harn- und Stuhlinkontinenz, nach Unterleibsoperationen bei Frauen, bei überaktiver Blase oder Dranginkontinenz, nach Prostataoperationen sowie bei Beschwerden im unteren Rücken.

Kursinformationen und Termine

Jeweils Dienstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr, Umfang 7 Übungseinheiten á 1,5 Stunden, max. 9 TeilnehmerInnen pro Kurs.

Kosten: 130 € inkl. Bebo-Übungsbuch im Wert von 25 €.

Ort: Kliniken des Main-Taunus Kreises GmbH, 65812 Bad Soden, Kronbergerstraße 36                        in den Räumlichkeiten der Physiotherapie).

 


Termine 2019:


26.02.-09.04.2019


11.06.-23.07.2019


29.10.-10.12.2019

 


 









Flyer zum meinem Kursangebot:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung